Endmontierter-Lenker

Besseres Handling

Vor ca. einem Monat entschloss ich mich, den Peugeot “Erich” endlich wirklich fahrbar zu machen. Nachdem ich mindestens ein halbes Jahr mit der Konfiguration aus dem Artikel “Die Stadtschlampe” herumgefahren bin und mich gerade bei sehr engen Radwegen der breite Lenker wirklich genervt hat, packte mich mein innerer Schweinehund.

Also endlich Lenker gekürzt – ich wollte die Flex sowieso ausprobieren.  :twisted:   Dabei habe ich auch gleich noch das Mittelzugfragment was ich für die ehemalige “Weinmann Semiautomatic” gekauft hatte entfernt, denn die neuen Bremsen haben sich echt gut bewährt.

Ein wirklich glücklicher Zufall wollte noch, dass ich an eine gebrauchte aber sehr schöne 105er Kurbel von Shimano kam – die ovalen Biopace-Blätter wollte ich sowieso mal ausprobieren…  also drangeschraubt. Einen Kettenwechsel habe ich nicht gemacht. 1.) Möchte ich experimentieren, was so geht. 2.) Wenn sie reißt, dann wahrscheinlich nur auf meinem Weg zum Bahnhof/ zum Job oder zurück, was maximal 3km schieben bedeutet. 3.) Habe ich nichts zu verlieren, da sie laut Verschleißlehre eh durch ist. Aber noch ist alles gut! ;)

Aufgefallen dürfte sein, dass ich den schönen Selle Italia Sattel abgeschraubt habe: Nun ja, es geht auf die Schlechtwetterphase zu und DAS DING FÄRBT! Also wieder meinen gewohnten Ritchey Vector drauf, das selbe Modell wie bei meinem Scott. Schutzbleche werde ich nicht montieren, da regendichte Kleidung genug sein dürfte, etwas Optik darf schon sein, wenn man auf diesen ganzen Hochglanz-Edel-Markentünnüff schon verzichtet. Aber das kommt bestimmt auch irgenwann noch…

Der Lohn der Mühen: Bedeutend agileres Fahrgefühl und kein Pavian-A**** im Regen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>